Bruder Klaus  
  Kurzbiographie
Sein Leben
Gebet
Kurzfilme
Dorothee
Impulse
Literatur und Medien
 
  Dienste  
  Jugend erklärt Niklaus von Flüe
Kontakt/
Wallfahrts-Angebote

Jugendunterkunft
Seelsorge
Verkauf
Museum
Tourist Information
 
  Trägerschaft  
  Stiftung
Rundbrief
Spenden
 
     
   
     
 

6. Vision auf dem 'Weg der Visionen'

       
   

Österliches Erlebnis
- Dorothee am Grab ihres Mannes

Visionen ziehen sich durch das ganze Leben von Bruder Klaus. Dorothee geht mit, auch wenn sie nicht alles versteht. In ihrer Liebe gibt sie Niklaus frei für Gott. Nach seinem Tod wird auch ihr ein Erlebnis geschenkt:
Dorothee ist auf dem Weg zum Grab. Da tröstet sie ein Bote, er habe Bruder Klaus auf dem Flüeli-Felsen in strahlendem Glanz gesehen, in der Hand eine Fahne mit der Bärenklaue. Die Standfestigkeit des Starken habe über alle feindlichen Gewalten gesiegt.

Dem jungen Mann wird das Kreuz übergeben und die Bärenklaue verheissen. (Vgl. die dritte Vision)Bruder Klaus hat das Kreuz angenommen. Nun wird ihm die Fahne mit dem Siegeszeichen geschenkt. Dorothee hat mit ihrem Mann das Kreuz getragen. Nun vernimmt sie als erste die österliche Botschaft und erlebt Niklaus im göttlichen Glanz. Ihre Liebe ist ungebrochen - ihre Ehe dauert über den Tod hinaus.

6. Vision: österliches Erlebnis von Dorothee

Fragen auf den Weg oder zum Austausch untereinander:

  • Wann habe ich in meinem Leben erfahren, dass nach dem Karfreitag Ostern anbricht, nach dem Sterben Auferstehen, nach einem Zusammenbruch Aufbruch?

  • Wann ist mir ein vorbildlicher Christ begegnet, der sein Kreuz gläubig angenommen, aber auch ‚freudige Auferstehung’ erlebt hat?

Das österliche Erlebnis von Frau Dorothee
"Als aber am Tag nach dem Hinscheide des seligen Vaters die Gattin Dorothee zum Grabe kam, um zu be-ten, tröstete sie ein Bote, der ihr nachlief und kurz er-zählte, er habe den verblichenen Nikolaus auf dem Fel-sen, von dem wir sagten, dass er jenem Geschlecht den Namen gab, in strahlendem Glanz gesehen, in der Hand eine Fahne mit der Bärenklaue tragend. Alle feindlichen Gewalten seien durch die Standfestig-keit jenes Starken bereits besiegt."

Aus der Biografie von Heinrich Wölflin

     
  Programm  
  Gedenkjahr 2017
Gottesdienste
Besondere Anlässe
Ranfttreffen
 
  Wallfahren  
  Sachseln & Flüeli
Kleiner Führer
Öffnungszeiten
Pilgerwege
 Br.-Klausen-Weg
 Alpnach - Ranft
 Sarnen - Flüeli
 Sachseln - Flüeli
 Flüeli - Chlisterli
 Weg der Visionen
  1. Vision
  2. Vision
  3. Vision
  4. Vision
  5. Vision
  6. Vision
Jakobspilger
 
  Verschiedenes  
  Gebet um Frieden
Berichte
Downloads
Foto-Download
Parkplatzordnung
Links
 
     
  deutschfrançaisitalianoenglishespañol